Münchner-Kindl-Lauf 2015



Tatsächlich hat wieder alles gepasst, als die Schirmherrin und Olympiasiegerin "Marina Kiehl" beim 8. Münchner-Kindl-Lauf im Englischen Garten den Startschuss gab, um eine wirklich schöne und erfolgreiche Laufveranstaltung zu feiern. Selbst Petrus spielte wieder am neuen Veranstaltungsort "Seestadl" mit. Die Stimmung unter den mehr als 900 Teilnehmern und vielen Zuschauern war fantastisch und alle Helfer supermotiviert. Der Veranstalter konnte auf eine hervorragende Unterstützung seitens der Sponsoren, der Schlösser- und Seeverwaltung, der Privatleute, die Werbeflächen gestattet haben, den Teilnehmern des Rahmenprogramms und der vielen freiwilligen Helfern zurückgreifen und damit seinen Gästen einen rundum gelungen 8. Münchner-Kindl-Lauf bieten.

Die hervorragende und freundliche Organisation des Laufes (über 60 Helfer- und Helferinnen) wird schon seit Jahren gelobt!

Wäre da nicht der fatale Fehler mit der Streckenführung passiert. Wofür sich das gesamte ehrenamtliche Helferteam ganz besonders entschuldigen möchte. Die Recherche hat bis zur Stunde noch keinen "Schuldigen" erfasst.

"Wo Menschen arbeiten, menschelt es halt."

Der Samstagmorgen mit dem Start des 8. Münchner-Kindl-Laufs stand dann ganz unter dem Motto "Wir helfen laufend dem Ambulanten Kinderhospiz München". Der Veranstalter hat die erlaufene Spendensumme der Läufer/innen aufgerundet und konnte wieder mit der "Spardabank, dem Variete`GOP und vielen Kleinspendern" eine Spendensumme von knapp 7.000 Euro überreichen.

Besonders freut es den Veranstalter, dass sich das Bobbycar- und Puppenwagerlrennen, der Bambinilauf und die anschließenden Kinderläufe in den verschiedenen Altersklassen mit packenden Zieleinläufen und ständig steigenden Teilnehmerzahlen etabliert haben. Die zahlreichen Kinder konnten sich dann auch wieder bei einem vielseitigen Rahmenprogramm beteiligen, wenn Papa und Mama sich an der Startlinie aufstellten.

Nach all den Anstrengungen konnten sich die Teilnehmer an den reichlich bestückten Versorgungsständen mit mineralhaltigen Getränken, Obst, biologisches Müsli und Joghurt wieder stärken. Für die Kleinen war ein extra Kindertisch gerichtet mit vielen Überraschungen. Die gelaufen Zeiten sprechen für das hohe Niveau der Läuferschar.

Besonders hervor zu heben ist, dass der "Münchner-Kindl-Lauf" auch aus weiter entfernten Regionen auf stetig steigendes Interesse trifft, obwohl der Bundesbahnstreik auch an diesem Tag fortgesetzt wurde.
In letzter Sekunde wurde deshalb vom "Lodenfreypark" noch ein Parkplatz zur Verfügung gestellt.

Nicht zu vergessen an dieser Stelle ist zu erwähnen, dass der Malteser Hilfsdienst mit 8 ehrenamtlichen helfenden Händen umsichtig bereit stand, auch die Polizeiinspektion aus Schwabing sorgte mehrmals mit einem Einsatzwagen für eine reibungslose Zufahrt.

Viele Läufer/innen berichteten:

"Einen so schönen Landschaftslauf vor der Haustür, in Münchens Grüner Lunge" - wo hat man das schon? Trotz guter Zeiten standen das Flair und der Spaß im Vordergrund.

Oder:

"Ich komme nächstes Jahr gern wieder, es war eine gelungene und sehr schöne Familienveranstaltung."

Wir werden alles daran setzen, dass auch der 9. Münchner-Kindl-Lauf an die erfolgreichen Veranstaltungen der vergangenen Jahre anknüpfen kann, sodass eine Fortsetzung nur logisch ist.

Danke, liebe "Münchner-Kindl-Läufer/innen" für Euere Treue!
Danke, liebe Sponsoren für Euere tolle Unterstützung!

Eine ehrenamtliche Helferin

Wie können wir das wieder gutmachen?

Laufen ist überall möglich, und man hat manchmal auch die Chance, sich zu verlaufen.

Dass aber gerade beim 8. Münchner-Kindl-Lauf "wahrscheinlich" ein Streckenposten die 5 und 10 km-Läufer/innen, noch 1,2 km länger laufen lies, das ist uns sehr peinlich. Dafür möchten wir uns
bei Euch ganz besonders entschuldigen.

Die Strecke wurde mehrfach durch GPS vermessen und war ordentlich ausgeschildert.
Den genauen Hergang wissen wir leider bisher noch nicht. Es gibt auch einen Hinweis, dass eine Streckenmarkierung von Passanten verstellt wurde.

Falls einem Streckenposten der Fehler passiert ist, so ist er inzwischen vor Peinlichkeit im "Erdboden versunken" und noch nicht "vernehmbar".

Wir überlegen uns, wie wir diesen Fehler wieder gut machen können.

Seid nicht nachtragend, sondern freut Euch auch, dass es insgesamt wieder eine sehr schöne
Münchner-Kindl-Lauf Veranstaltung war, bei dem alle 60 ehrenamtliche Helfer ihr "Bestes" gaben.

Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze...

Es tut mir sehr leid.

German Hehn
(Veranstalter)

Anmeldung zum Münchner-Kindl-Lauf 2015

Die Ergebnisse und Urkunden, sowie Photos findet ihr nach dem Lauf unter Ergebnisse.

Parkmöglichkeiten


Der Endspurt naht...

Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen ist es uns noch gelungen, einen Parkplatz in der Nähe vom Münchner-Kindl-Lauf anzumieten. Der Parkplatz befindet sich beim Lodenfreypark Mommsenstraße/ Osterwaldstraße. Dort hängt ein großer gelber Münchner-Kindl-Lauf-Banner an der Örtlichkeit.
Es sind nur 10 Minuten Fußweg durch den Englischen Garten bis zum Start- und Zielbereich am "Seestadl".
Der Fußweg geht über die Schwabinger Bachbrücke, dann gleich rechts halten und über die große Fußgängerbrücke vom Mittleren Ring gehen und dann seid Ihr schon fast am Seestadl.

Die Parkplatzgebühr beträgt 2 EUR. Öffnungszeit von 8 bis 15 Uhr.
Bitte verlaßt den Parkplatz sauber.

Gute Anfahrt und dankbaren Gruß bis Samstag

German Hehn (Veranstalter)



Grußwort von Dr. Thomas Wessinghage zum 8. Münchner-Kindl-Lauf


Liebe Läuferinnen und Läufer,

für den Münchner-Kindl-Lauf 2015 wünsche ich Euch allen viel Erfolg, bestes Laufwetter und ganz viel Freude am gemeinsamen Erlebnis.

In der wunderbaren Kulisse des Englischen Gartens kann der Münchner-Kindl-Lauf 2015 nur zu einem großen Erfolg werden - und das noch zu einem guten Zweck. Ich bin sicher, dass Ihr alle diese besonders schöne Seite der bayerischen Landeshauptstadt in bester Erinnerung behalten werdet.

Ich drücke allen Teilnehmern fest die Daumen und grüße Euch herzlich.

Euer
Thomas Wessinghage


Das GOP Varieté Theater München beim Münchner-Kindl-Lauf
GOP

GOP - Fotoaktion bei der jeder selbst einmal Artist sein kann. Näheres unter Rahmenprogramm.