Das M-K-L Team

Ehrenamtliche Helfer

Unsere ehrenamtlichen fleißigen Hände packen beim Münchner-Kindl-Lauf kräftig an.
Unter dem Motto: "Helfen hilft-gemeinsam stark" übernehmen MitarbeiterInnen der Firma G&D ehrenamtlich die vielen Aufgaben beim Münchner-Kindl-Lauf.
Ich bedanke mich sehr herzlich für die stetige Unterstützung auch im Vorfeld. Alle anderen Helfer, besonders meine Familie, sind in diesem Dank eingeschlossen.
Gerne können sich noch "Freiwillige" für unser Team melden.

Marina Kiehl (Schirmherrin)

Wir danken der Olympiasiegerin Marina Kiehl wieder für ihren besonderen Einsatz, dass Sie als Schirmherrin unseren "Münchner-Kindl-Lauf" begleitet.
"Herzlichen Dank Marina!"


   Sport beflügelt und bereichert unser    Leben.
   Lauf mit beim Münchner-Kindl-Lauf!

   Euere Marina Kiehl

German Hehn (Organisator)

1000 km reisen um 1500 m zu laufen? Um auf internationalen Meisterschaften mitlaufen zu können, muss man flexibel sein und neben seiner beruflichen Tätigkeit die Strapazen in Kauf nehmen.

Für German Hehn hat sich der Aufwand gelohnt. Er siegte bei der Leichtathletik-Europameisterschaft in seiner Alterklasse über 1500 m und holte wieder einmal eine Goldmedaille an die Isar. Er hatte sich auch noch ein paar Tage Zeit genommen, um die herrliche Landschaft und den guten Wein der Tokaya zu genießen Senioren-Weltmeister German Hehn ist immer ein heißer Anwärter dafür, wenn es heißt, ?Germany? zu vertreten und Edelmetall nach Bayern zu bringen.

Mittelstreckler German Hehn vom TSV 1860 München setzte sich souverän bei den Europaen Masters Championships 2010 über 1500 m erneut durch. In einem von der Taktik geprägten Rennen konnte er am Ende seine Spurtstärke in die Waagschale werfen und den Senioren-Europameistertitel in einem recht dichten Feld mit nach Hause nehmen.
Es fehlte nicht an Spannung in diesem Finale mit 16 Teilnehmern. Sein überzeugender Sieg wurde bei tropischen 36 Grad zu einer Hitzeschlacht. Eine sehr feierliche Siegerehrung mit der deutschen Hymne ließen alle Anstrengungen schnell vergessen.
Nur drei Tage danach belegte er in der Einzelwertung beim Münchner Firmenlauf einen hervorragenden 2. Platz wieder bei tropischen Temperaturen. Ein Sonderlob gebührt der hoch motivierten Firmenlauf-Mannschaft der Firma G&D die mit German Hehn in der Mixed-Teamwertung beim Münchner Firmenlauf den 3. Platz erreichte.
Zwei packende Duelle lieferte sich der Berg am Laimer Mittelstreckler 14 Tage zuvor in Kaiserslautern bei den ?Deutschen Seniorenmeisterschaften er wurde mit zwei Silbermedaillen über 800 m und 1500 m belohnt.

Einen weiteren großen Einsatz leistet ?German Hehn mit vielen ehrenamtlichen Helfern als Veranstalter des ?Münchner-Kindl-Laufs? der wieder im Englischen Garten gestartet wird. Zu dieser familiären Laufveranstaltung kamen im letzten Jahr fast 1000 Teilnehmer, darunter ca. 500 Kinder. Sie alle laufen für einen guten Zweck, nämlich für das

"Ambulante Kinderhospiz München".

Hier können sich natürlich auch Sponsoren präsentieren.

Mit 12 Jahren hat er sich für den aktiven Laufsport entschieden. Viele nationale und 8 internationale Meisterschaftsmedaillen, Urkunden und Pokale sind seine sportlichen Errungenschaften. Er trainiert in den Isarauen, im Ostpark, im Nymphenburger Schlosspark und auf dem Gelände der Bundeswehruniversität in Neubiberg. Neben Radfahren und Schwimmen geht er gerne in die Berge und zum Skifahren. Dort schöpft er die Kraft, die Freude und den Ausgleich für seinen Laufsport und natürlich auch für den Beruf. Seine Erfahrungen möchte er später sportinteressierten Kindern übermitteln, vor allem bei seinem Heimatverein TSV 1860 München.


Von Links:
German Hehn,
Faris al Sultan,
Jens Hohmann

Peter Maisenbacher (Moderator)

Liebe Münchner-Kindl-Lauf Läuferinnen und Läufer,

Gerne unterstütze ich mit meiner Stimme den Münchner-Kindl-Lauf seit seiner Premiere vor 9 Jahren. Was mir besonders an ihm gefällt: die familiäre und freundliche Atmosphäre, das Lokalkolorit und die Tatsache, dass er von Läufern für Läufer gemacht wird.

Das gilt auch für mich, der ich in 45 Laufjahren von der Sprintstaffel (zweifacher deutscher Seniorenmeister) bis zum Transalpine Run viele sportliche Highlights erleben durfte.

Ich freu mich schon, Euch im Englischen Garten begrüßen zu dürfen!

Tobias Laernoth (Moderation)

Hallo liebe Läuferinnen und Läufer,

mein Name ist Tobi, ich bin 25 Jahre alt und vom Beruf Fernsehjournalist und Moderator. Dieses Jahre werde ich euch, zusammen mit Jan und Regina, durch den Münchner Kindl Lauf führen. Ich selbst betreibe mit Leib und Seele gerne Sport und muss schon sagen, dass mir die Wahl zwischen Mikrofon oder Laufschuhen nicht leicht gefallen ist.
Ich freue mich auf einen tollen Tag mit vielen Läufern und jeder Menge Spaß!

Franziska (Münchner Kindl)

Hallo liebe Münchner Läuferinnen und Läufer,

Ich heiße Franziska, bin 19 Jahre alt und ich freue mich riesig für den 10-jährigen Jubiläumslauf Euer Münchner Kindl zu sein. Ich bin Medizinstudentin im zweiten Semester und ein echtes Münchner Kindl. Ich singe und tanze für mein Leben gern. Mit Laufen halte ich mich fit. Ich freue mich, dass wir alle gemeinsam mit dem Münchner Kindl Lauf das ambulante Kinderhospiz bei seiner wichtigen Arbeit unterstützen!

Bis ganz bald

Eure Franziska

Bernd Konnerth (DJ / Technik)

Der gute Ton macht die Musik! Und damit man das beim Münchner Kindl Lauf wörtlich nehmen kann, habe ich mich sehr gerne der Technik verschrieben. Den meisten Spaß macht es aber als DJ die Teilnehmer musikalisch zu unterstützen. Ich bin zwar nicht der beste Läufer, dafür findet mein Sport aber vor und nach dem Münchner Kindl Lauf statt. Nämlich dann wenn das Equipment aus dem Kombi auf die Bühne und umgekehrt "bewegt werden möchte".

Über einen ehemaligen Arbeitskollegen habe ich den Weg zum Münchner Kindl Lauf gefunden. Ich hatte mir vor einiger Zeit überlegt wem man denn mit meinem Nebenberuf / Hobby etwas Gutes tun könnte. Und man kann es als glückliche Fügung bezeichnen dass ich eine Woche später einen Anruf von meinem Bekannten erhielt. Nun bin ich dabei und freue mich diese gute Sache zu unterstützen.

Thomas Kruger (Getränke/Verpflegungsstand)

Thomas Kruger und seine Kinder Thia, Kaija und Mathis freuen sich jedes Jahr erneut auf den MünchnerKindl Lauf. Die Familie Kruger betreut dabei den Getränkestand, unterstützt den Auf- und Abbau, übernimmt das Aufblasen der Luftballons , ist am Eisstand tätig und hilft überall wo kurzfristig Not am Mann ist. Zeit für den Hauptlauf bleibt aber trotzdem noch. Ist es doch eine Chance gegen die G&D Kollegen anzutreten. Eine Runde (5 km) muss hier aber reichen, um die 10km Läufer dann entsprechend versorgen zu können. Es gibt ja noch genügend andere Laufveranstaltung meint Thomas; über das Jahr verteilt nimmt er an ca. 30 Wettkämpfen (5km ? Halbmarathon & Bergläufe) teil und hat bei 5 Trainingseinheiten / Woche ein Jahrespensum von ca. 2.700 km. Laufen bedeutet sozialer Kontakt zu Gleichgesinnten, aktiv genutzte Mittagspause, genießen der oberbayerischen Landschaft. Den Kindern ist das Helfen wichtiger als der Lauf selbst. Durch die jährliche Teilnahme trifft man sich hier auch immer wieder mit anderen Kindern aus dem Team und überhaupt gibt es viele tolle Attraktionen.

Michael Crutziger (Informationsstand)

Sport hatte ursprünglich für mich immer etwas mit einem Ball zu tun und hat in der Mannschaft stattgefunden. Diese hat sich über die Zeit verändert und der Spaß an einer Individualsportart prägte sich immer mehr aus. Anfänglich beschränkte es sich auf das Laufen, aber über die Jahre kamen das Schwimmen und Radfahren hinzu, so dass ich mich heute als Triathlet bezeichnen würde, auch wenn immer mal wieder Teilnahmen an Einzelwettkämpfen auf dem Plan stehen.
Der Spaß in der Gruppe ging mit dem Wechsel von einer Mannschaftssportart hin zu einer Individualsportart allerdings nicht verloren. Auch hier bieten sich vielerlei Möglichkeiten, gemeinsam Trainings und Wettkämpfe zu absolvieren. Eine andere Option ist, sich auch mal bei der Ausrichtung eines Wettkampf zu beteiligen. Über diesen Ansatz bin ich zum Münchner Kindl Lauf gekommen, der mir trotz des Rollenwechsels vom Teilnehmer zum Helfer über die letzten Jahre mindestens genauso viel Freude bereitet.

Maria Ester Jimenez Alonso (Nachmeldungen)

Warum laufe ich? Es macht mir total Spaß und ich kann fast jeden Kilometer genießen.... Es gibt Tage, wo die Beine etwas lahm sind und das "Umziehen" und "Loslaufen" schwer fällt... aber dann kommt doch die richtige Entscheidung und danach freue ich mich total, dass ich fleißig gewesen bin! Für mich ist das Laufen ein Ausgleich zum täglichen Alltag, wo ich meinen Stress abbaue und mal auch im engen Kontakt mit der Natur bleibe! Das liebe ich an München, egal ob bei Schnee oder Sonne, die schönen Strecken entlang der Isar oder im Englischen Garten zu genießen, besser geht's nicht!
Ich bin gespannt wie ich meinen 3. Marathon in Düsseldorf absolvieren werde. Beim Münchner-Kindl-Lauf kann ich euch dann Bescheid geben!! ;-)

Andreas Gorol (Parkplätze / Streckenposten)

"Laufen hat mir schon immer großen Spaß gemacht. Die logische Folge war für mich, einem Sportverein beizutreten. Ab dem Zeitpunkt hatte ?Laufen? für mich eine ganz neue Bedeutung. Für mich ist es mehr als nur ein Hobby, es ist ein zentraler Bestandteil meines Lebens. Zu meinen größten bisherigen Erfolgen zählen der 8. Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren über 800m, ein 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften der Männer mit der 4x400m Staffel und der 1. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften in der Halle über die 800m. Auch außerhalb von Wettkämpfen spielt Bewegung und speziell das Laufen eine zentrale Rolle für mich. Laufen ist für mich ein idealer Ausgleich vom Alltagsstress. Während dem Laufen im Park oder durch den Wald kann ich den Fokus mal nur auf mich legen und lästige Gedanken loswerden, entspannen und dabei noch die Schönheit der Natur genießen."

Thomas Schubert (Streckenposten)

Sport hat mir schon immer Freude gemacht und ist eine lohnende Freizeitbeschäftigung und Ausgleich zum Bürojob. Nachdem ich vieles ausprobiert habe interessiere ich mich seit einigen Jahren immer mehr für Laufveranstaltungen und habe Gefallen daran gefunden. In anderen Ländern an den Start zu gehen ist auch immer ein besonderes Erlebnis. Laufen ist natürliche Bewegung wie auch Wettbewerb zugleich. Man kann sich selbst besser kennen lernen und gleichzeitig Spaß und Gemeinschaft mit anderen finden. Am Münchner Kindl Lauf genauso wie im MKL Team schätze ich die familiäre Atmosphäre und freue mich über das Engagement so vieler ehrenamtlicher Helfer. Neben dem Sport mag ich alles was mit Kunst und Kultur zu tun hat, wie Konzerte, Theater und Ausstellungen sowie das Erlernen verschiedener Fremdsprachen.

Gerhard Stix (Parkplätze / Nachschub)

Das Laufen habe ich schon seit längerer Zeit als Spass an der Bewegung und als Ausgleich zur Arbeit betrieben. Vor einigen Jahren bin ich über einige sportlichen Arbeitskollegen zum Münchner-Kindl-Lauf und dem B2Run Firmenlauf gekommen. Seither versuche ich stetig meine Zeiten zu verbessern um bei den Laufveranstaltungen eine für mich gute Zeit zu erreichen. Mit einem Kollegen starte ich jährlich beim Firmenlauf, wir verlieren uns auf der Strecke, treffen dann aber beim Zieleinlauf wieder aufeinander und setzen dann zum Zielspurt an... Neben dem Laufen bin ich noch gerne beim Fitnesstraining, Wing Tsung und Tischfußball kickern. Gerne helfe ich ehrenamtlich meinem Arbeitskollegen German Hehn beim Münchner-Kindl-Lauf bei dem das "Ambulante Kinderhospiz München" unterstützt wird. Ich kümmere mich um den Nachschub für das leibliche Wohl und werde versuchen die Parkplätze für Autos zu organisieren.


Iliana Dimitrova (Webmaster)

Im Jahr 2013 habe ich die Pflege der Münchner-Kindl-Lauf-Webseite übernommen. Seitdem sind die Wochen kurz vor dem Lauf geprägt von ständigen Updates der Homepage. Die glücklichen Gesichter der vielen Teilnehmer am Tag der Laufveranstaltung entschädigen nicht nur mich, sondern auch alle anderen, die im Hintergrund an der Organisation des Laufes arbeiten.
Ich selber laufe sehr gerne und genieße die gute Kondition von Körper und Geist nach einem langen Lauf. Als Ausgleich zu der täglichen Hektik drehe ich meine Runden an der Isar und kann am Tag darauf energiegeladen in den Tag starten.

Ich wünsche allen Teilnehmern des Münchner-Kindl-Laufs viel sportlichen Ehrgeiz beim Lauf, habt Spass, geniesst es in toller Atmosphäre mit vielen anderen Menschen mitzulaufen, lasst euch von der tollen Stimmung der Mitmachenden und der Besucher mitreißen. Es lohnt sich.

Bei Anregungen zu der Homepage, bitte schreiben Sie uns.